SV Romonta 90 Stedten e.V.

Die ersten Siegespunkte verbucht

Dörte Liebetanz, 30.09.2014

Die ersten Siegespunkte verbucht

Da sind sie endlich!!!!!! Die 3 Siegespunkte auf unseren Punktekonto.

Ein Spiel der jedem die Fingernägel kürzte. Nervenraubend, aber für unsere Jungs ein Erlösungsschlag. Die merkte man auch sofort nach dem Abpfiff.

 

Aber fangen wir von vorne an.

Das Spiel war ja schon von anfang an mit Spannung vollgepumpt. Beide Mannschaften hatten sich in den Spielen zuvor nie was geschenkt. Nur der Unterschied in dieser Saison ist, dass unsere Jungs das Abschlusslicht in der Hand trugen und auf Punkte warteten. Deswegen war es noch mehr Anstrengung gegen die starken Thalheimer auf dem Heimplatz zu gewinnen. Trotz allendem waren die Jungs voller Willenskraft und gingen mit starker Brust aufs Spielfeld. Und so passierte es bereits in der 2. Minute durch ein Strafstoß von Mario Eichmann, dass es im Tor der Thalheimer klingelte. Der Knoten war geplatzt und schon langten unsere Jungs weiter nach. Der Torwart von Thalheim musste ganz schön ranglotzen um alle Schüsse von Böttger, Kropp & Co. abzuwehren. Er hatte auch viel Glück, weil irgendwie war an diesem Spieltag das Tor "zu klein". Die Schüsse verpassten das Tor und prallten gegen die Pfosten. Wenn alle Bälle so in Tor kamen, wie wir alle erhoften, hätte es in den ersten 10 Minuten bereits 3:0 für uns gestanden.  Nach den ersten Vormarsch unserer Jungs kam dann der Rückschlag der Thalheimer, die kurz überrumpelt erschienen. Sie fassten sich aber wieder und machten jetzt Druck. Schließlich mussten sie auch wieder Punkte sammeln, nach der Niederlage gegen Lüttchendorf. Die restlichen Minuten der 1. Halbzeit spielte sich dann plötzlich mehr im eigenen Abwehrraum statt. Thalheim wollte das mindestens das Remis reinholen und das zeigten sie jede Minute. Dank aber unseren, wieder mal, guten Torwart Christopher Kuhnt und der guten Abwehr gab es keine Chance.

Halbzeitpfiff! Jetzt heißt es nochmal kurz durchatmen und noch mal ein bisschen Druck machen um vielleicht das 2. Tor zu schiesen. Aber die Thalheimer hatten auch eine Standpauke bekommen von ihrem Trainer.

So kamen auch sie nach der Halbzeit mit vollen Willenskraft aufs Feld um das Spiel noch zu drehen. Die zweite Halbzeit begann, genau wie die 1. endete. Thalheim machte Druck und versuchte mit aller Macht auf unser Tor zuschiesen. Die guten Chancen häuften sich. Mit viel Kraft und auch manchmal Glück schafften es aber unsere Jungs dagegen zuhalten. Nur der Vormasch zum gegnerischen Tor kam leider zu kurz. Die Zuspiele wurden langsam auch unsicherer und schon kam noch mehr Spannung in das Spiel, was manch einer Fan von unseren Jungs zum Fingernägel knabbern zwang. Zum Schluss waren sich alle einig: der Schiedsrichter sollte das Spiel abpfeifen. Aber nein, es gab noch Nachspielzeit. Und man merkte, die Thalheimer drehten noch mehr auf, im gegensatz zu unseren Jungs. Sie gaben alles und zum Schluss lies auch langsam die Kraft nach. Wo bleibt der Schlusspfiff????Alle Stedtener Anhänger waren nicht mehr zuhalten und verlangten lautstark den Schiedsrichter zu seiner Pflicht. Und da war er!!!!!Endlich!!!! Plötzlich waren nicht nur Jubelschrei von außen sondern auch auf dem Spielfeld zu hören. Alle waren glücklich endlich die Punkte gesichert zuhaben. Manch einer fiel vor Erschöpfung um, andere jubelten mit den Anhängern sich selbst. Die Thalheimer gingen diesmal mit gesenkten Kopf vom Spielfeld. Es war ein sehr spannendes aber auch aufregendes Spiel. Und ein Paukenschlag für unsere Jungs. Das gab ein Ruck durch die Mannschaft und wieder ein Lächeln ins Gesicht. Das Abschlusslicht gaben wir an diesem Spieltag an den Naumburger SV weiter, mit der Bitte das sie nie wieder zu uns zurück kommen soll.

 

Jetzt gehts weiter auf Aufholjagd. Das nächste Spiel gegen den 1.FC Zeitz steht an und da wollen wir wieder siegen. Obwohl das genau so ein starker Gegner sein wird. Anpfiff ist am 04.10., 15 Uhr auf dem Sportplatz in Zeitz.

 

Also Kopf hoch, Brust raus und auf gehts aus dem Tabellenkeller. 

Jungs, Toi, Toi, Toi!!!!!


Zurück